Düsseldorf

DKP Düsseldorf · Postfach 15 04 01· 40081 Düsseldorf · Kontakt
E-Mail

Wehrhahnanschlag: Zweifel an Einzeltäter-These

Werhahn-Anschlag.

Forderung nach Aufar­bei­tung im Unter­su­chungs­ausschuss

Düsseldorf, 1. Februar 2017 | Heute hat ein Sondereinsatzkommando der Polizei den mutmaßlichen Attentäter des «Wehrhahn-Anschlages» festgenommen, bei dem vor sechzehn Jahren zehn Menschen mit Migrationshintergrund und zum Großteil jüdischen Glaubens teils schwer verletzt wurden.

Weiterlesen: Wehrhahnanschlag: Zweifel an Einzeltäter-These

Grand Départ 2017

"</p

 

Le grand départ 2017 pour les sans culottes!?

oder auf deutsch: der Start der Tour de France in einer Stadt, die sparen muss.

In Düsseldorf wird der Start der Tour de France geplant unnd viele events drehen sich 2017 um das Fahrrad und zugleich, weiss der Rat der Stadt noch nicht, wo er sparen soll.

Kommentar zum Jahresbeginn: I. Lang
alte Karrikatur von Stefan Siegert
für die DKP Düsseldorf

 

 

SDAJ Aktion gegen Rheinmetall

Demonstranten mit SDAJ-Fahnen.

Bundesregierung war so lächerlich

SDAJ enttarnte den Rüstungsdeal mit Rheinmetall

Bravo! Ganz in der demaskierenden Tradition des KPD-Agitationstheaters von Wolfgang Langhoff, Düsseldorfer Regisseur bei «Nordwest ran», zelebrierte die SDAJ Rheinland-Westfalen einen gelungenen schauspielerischen Angriff auf die Rüstungsschmiede «Rheinmetall», die sich in täuschender Absicht mit der Zusatzbezeichnung «Defence» schmückt.

Weiterlesen: SDAJ Aktion gegen Rheinmetall

Solidarität mit Kobane-Rojava

Solidarität mit Kobane-Rojava

Solidarität mit Kobane-Rojava

1.11.2016 | Viele große Transparente und Fahnen, laute Parolen und Forderungen drückten auf dem Grabbe-Platz in Düsseldorf eindrucksvoll die Solidarität mit den Menschen von Kobane-Rojava in Nordsyrien aus. Auch die Düsseldorfer DKP war beim «Welt-Kobane-Tag» vertreten.

Weiterlesen: Solidarität mit Kobane-Rojava

Reisholzer Hafen im September 2016

"</p

Kunstpunkte im Reisholzer Hafen

Im Rahmen der Kunstpunkte im Düsseldorfer Süden öffneten auch zehn Künstler*innen ihre Ateliers im Reisholzer Hafen. Zahlreiche Kunstinteressierte blieben auch am Kaffee und Kuchen Stand der Bürgerinitiative «Hafenalarm» stehen und informierten sich über den Stand der Dinge.

Während Tammy, das Hafenpferd, brav seine jungen Reiter*innen durch den brütend heissen Hafen trug und seine Duftäpfel streute.

Im «Grünstift!», dem Düsseldorfer Umweltmagazin, standen wieder zwei Beiträge zur aktuellen Situation im Kampf gegen den Ausbau des Reisholzer Hafens zum  internationalen Hinterland-Drehkreuz (Hub) des Rotterdamer Hafens - wie die Landesregierung und insbesondere der Verkehrsminister Groschek es so gerne sähen.

Volker Götz schreibt in seinem Beitrag:

Überholt und fehlerhaft

Stellungnahme der Bürgerinitiative Hafenalarm zum Verkehrsgutachten Reisholzer Hafen

Weiterlesen: Reisholzer Hafen im September 2016

70 Jahre Westintegration von Nordrhein-Westfalen

De Prinz kütt:
William Arthur Philip Louis

 Begehbarer Transportwagen mit Vorzelt: «Karriere Treff Bundeswehr on Tour. Wir. Dienen. Deuschland.».

Das Programm zum 70. Geburtstag von Nordrhein-Westfalen offenbarte: Es gibt immer noch einen Nachholbedarf zur Identitätsstiftung in dem Bindestrich-Land. Die Defizite entsprechen der Verschiedenheit der Landesteile. Der Rheinländer weiß hundertzehnprozentig, dass der Westfale stur ist und dass es Bielefeld gar nicht gibt. Umgekehrt sind sich die Westfalen felsenfest sicher, dass die Rheinländer alle einen Sockenschuss haben. Als eine besondere Modifikation gilt die herzensgute Todfeindschaft zwischen Köln und Düsseldorf. Friedensangebote wirken immer krampfhaft. So wird zeitgleich zum Geburtstag auf der Königsallee vom Holy Craft Beer Store «Dölsch» angeboten, eine obergärige naturtrübe Biermelange aus Alt und Kölsch.

Weiterlesen: 70 Jahre Westintegration von Nordrhein-Westfalen

Kein Werben für’s Sterben!

Am Fest zum 70. Geburtstag von NRW macht die Bundeswehr einen Werbestand direkt neben dem Kinderfest. Dies fordert uns heraus:
Treffpunkt diesen Samstag um 14:30 Uhr, Jugendherberge Oberkassel, Düsseldorfer Str. 1

 

Wir brauchen deine Hilfe.
VVN-BDA Düsseldorf
i.A. Jürgen Schuh


 

Rock gegen Rechts in Düsseldorf

Rock gegen Rechts

Hunderte vorwiegend junge Leute aus Düsseldorf und Umgebung kamen wieder zu «Rock gegen Rechts». Sie legten ihre Decke auf die Ballonwiese im Volksgarten und Kind und Kegel amüsierte sich. Die Rock Bands waren so laut, dass man sich nach Lust und Laune auch über die politische Arbeit und Privates unterhalten konnte und nur die Kleinsten brauchten Ohrenschützer auf die Ohren. Viele Organisationen aus Düsseldorf, die im vergangenen Jahr fast jeden Montag gegen die Rechten von DÜGIDA auf der Strasse waren, hatten ihre Stände und Tische aufgebaut. Das Wetter spielte diesmal mit sommerlicher Temperatur und ohne Regenschauer mit.

Weiterlesen: Rock gegen Rechts in Düsseldorf