Termine

Marx-Engels-Stiftung: ab 21. Juni [update]

Marx und Engels.


Die folgende Liste von der Marx-Engels-Stiftung veranstalteter oder mitveranstalteter Tagungen spiegelt den Planungsstand vom 29.03.2018 wider.

 

 



Do, 21.06. Hamburg, HAW, Alexanderstr. 1, 18.30 Uhr

«Anteil des Redens an der Affenwerdung des Menschen»

In Zusammenarbeit mit dem Gesprächskreis Dialektik & Materialismus

Mit Dr. Daniel H. Rapoport, Lübeck.

Anmeldung über unsereweltclub@gmx.de


[update]

Sa, 23.06. Berlin-Charlottenburg, MEZ, Spielhagenstr. 13, 11-16 Uhr

Im Fadenkreuz des Imperialismus:
Zur Situation in Syrien, im Irak und in Palästina

In Zusammenarbeit mit dem MEZ

Keine andere Weltregion wird vom Westen so unter Spannung gehalten wie der Nahe Osten. Es geht dabei um die Beherrschung der riesigen Vorräte an Öl und Gas und ihrer Transportwege. Zu diesem Zweck werden unbotmäßige Staaten wie Syrien, der Irak und der Iran überfallen bzw. mit Sanktionen belegt. Neben Einschüchterung und offener Gewalt bedient sich dabei der Westen Ländern wie Saudi-Arabien und die Türkei, um seine Ziele durchzusetzen. Dazu gehört aber auch die uneingeschränkte Unterstützung Israels in seiner Politik der Unterdrückung Palästinas. Einzig Russland und China stellen sich dieser imperialistischen Politik diplomatisch und militärisch entgegen.

In der Linken wird diese Aggression oft verharmlost bzw. gibt man sowohl den USA als auch Russland gleichermaßen die Schuld an der Eskalation. Umso notwendiger ist es, für Aufklärung über die Hintergründe des Konflikts zu sorgen.

Es referieren:

  • Karin Leukefeld: Das Ende des Krieges Wird die westliche Wertegemeinschaft zulassen, dass in Syrien Frieden einkehrt?
  • Joachim Guilliard: Der Irak: Krieg, Besetzung, Widerstand Zur heutigen Lage des geschundenen Landes
  • Prof. Dr. Norman Paech: Wem gehört Jerusalem? Wie die israelische Politik den Untergang des jüdischen Staates herbeiführt

Kostenbeitrag 5 Euro;
Anmeldung erbeten unter info@mez-berlin.de


[update]

Sa, 30.06. Hamburg, HAW, Alexander Str. 1, 10-18 Uhr

Das Widerspiegelungstheorem als theoretische Grundlage des dialektischen Materialismus

In Zusammenarbeit mit dem Gesprächskreis Dialektik & Materialismus

Referent:

Dr. Andreas Hüllinghorst, Berlin

Anmeldung über unsereweltclub@gmx.de


[update]

Sa/So, 08./09.09. Dortmund, Revierpark Wischlingen

MASCH-Veranstaltungsprogramm

An diesem Wochenende findet das 20. UZ-Pressefest statt. Es beginnt dann unser Herbstprogramm. Den furiosen Auftakt bildet diesmal unsere MASCH-Vortragsreihe. Für sieben der für Samstag und Sonntag geplanten acht oder neun Vorträge haben wir bereits feste Zusagen (die Reihenfolge der ReferentInnen/ Themen ist dabei noch nicht festgelegt, und die Themen sind erst grob formuliert):

  • Dr. Matin Baraki, Marburg: Iran im Fokus
  • Prof. Dr. Gerhard Engel, Berlin: 100 Jahre Novemberrevolution
  • Dr. Kai Köhler, Berlin: Geschichtspolitik am Beispiel Straßennamen
  • Stefan Kühner, Karlsruhe: Industrie 4.0 und «Dritte Welt»
  • Anne Rieger, Graz: Gewerkschaften und Friedensfrage
  • Dr. Holger Wendt, Bochum: 200 Jahre Marx
  • Dr. Winfried Wolf, Berlin: E-Mobilität

Sa, 30.09. Leipzig

Was bleibt von der DDR-Literatur?

In Kooperation mit der RLS Sachsen

Als Referenten sind bisher Ronald Weber und Kai Köhler vorgesehen, weitere sind angefragt. Die Detailplanung, auch mit einer Lesung und eventuell einem Filmauschnitt, steht noch aus.


Sa, 13.10. Berlin-Lichtenberg, «Undine», Hagenstr. 57, 11-17 Uhr

Das Jahr 1948 –
die entscheidende Zäsur für die Spaltung Deutschlands

Seminar in Kooperation mit dem Marxistischen Arbeitskreis


Sa, 20.10. Frankfurt/M.

Geld

Es referieren u.a.

  • Helmut Dunkhase (Berlin),
  • Klaus Müller (Chemnitz) und
  • Lucas Zeise (Frankfurt/M.)

16. oder 17. November, München, 19-22 Uhr

Goethes «Faust» und die Dialektik.
Eine marxistische Interpretation.

Referent:

Prof. Dr. Thomas Metscher

 

Hermann Kopp
Marx-Engels-Stiftung e.V.
Gathe 55, 42107 Wuppertal
marx-engels-stiftung@t-online.de
www.marx-engels-stiftung.de
IBAN: DE17 3305 0000 0000 5170 78,
BIC: WUPSDE33


Terminliste

Diese Terminliste soll einer ersten Orientierung dienen. Der jeweils aktuellste Stand lässt sich unserer Website www.marx-engels-stiftung.de entnehmen. Unsere Mitglieder und alle, die uns ihre E-Mail-Adresse mitteilen, werden darüber hinaus periodisch über Änderungen und Ergänzungen informiert.

Stiftungen

Die Stiftungen, die einer der Bundestagsparteien nahe stehen, haben allein letztes Jahr 581 Mio (!) Euro vom Staat erhalten. Unsere Stiftung erhält keinerlei staatlichen Zuschüsse; wir sind auf die Finanzierung unserer – durchgängig ehrenamtlichen – Arbeit durch die (derzeit 180) Mitglieder sowie Freunde der Stiftung angewiesen.

Tagungsbeiträge

Deshalb brauchen wir auch Tagungsbeiträge, die wenigstens einen Teil unserer Kosten decken. Sie betragen bei ganztägigen Veranstaltungen in der Regel 12 Euro, für Geringverdienende 8 Euro.

Mittagsimbiss

Im Kostenbeitrag einbezogen ist ein Mittagsimbiss. Um diesen vorzubereiten, bitten wir um frühzeitige Anmeldung unter marx-engels-stiftung@t-online.de oder bei H. Kopp, Tel. 0211-6802828 bzw. bei der alternativ genannten Mail-Adresse.