Termine

17. November, Berlin: ethecon Black Planet Award 2018

 Ethecon-Logo.

VW am Pranger

Der Internationale ethecon Black Planet Award 2018 stellt die Manager Herbert Diess (Vorsitzender des Vorstands) und Hans-Dieter Pötsch (Vorsitzender des Aufsichtsrats) sowie die Großaktionäre Wolfgang Porsche (PORSCHE HOLDING SE) und Stephan Weil (Ministerpräsident Niedersachsen) des Automobilkonzerns VOLKSWAGEN AG (Deutschland) an den Pranger. Sie handeln stets zu Gunsten des persönlichen Vorteils sowie des größtmöglichen Profits. Sie treten dabei Umweltschutz, Frieden und Menschenrechte mit Füßen. Das leitende Management und die Großaktionäre sind vorrangig verantwortlich für die Entscheidungen bei VOLKSWAGEN. Für kurzfristige Profitmaximierung missachten sie Ethik und Moral und nehmen den Untergang der Erde als Schwarzen Planeten in Kauf.

 

Samstag, 17.11.2017
14 Uhr bis 18 Uhr (Einlass ab 13 Uhr)
Pfefferwerk, Haus 13, Großer Saal
Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin

 

Jetzt anmelden

Es gibt ca. 200 Plätze. Nach den Erfahrungen der Vorjahre, sind die Plätze rasch weg.

ethecon Fördermitglieder werden bei der Anmeldung bevorzugt.

Fördermitglieder erhalten einen fest reservierten Platz, alle anderen Anmeldungen kommen in der Reihenfolge der Anmeldung auf eine Warteliste. Gib deshalb bei der Anmeldung unbedingt an, falls Du Fördermitglied bist. Werde hier Fördermitglied, falls Du es noch nicht bist.

Damit die Anmeldung verbindlich registriert werden kann, benötigen wir

  • die komplette Postanschrift aller angemeldeten Personen
  • eine Angabe zur freiwilligen TeilnehmerInnen-Spende
  • die Angabe über eine ev. Fördermitgliedschaft bei ethecon

Jetzt direkt anmelden (wir freuen uns über Spenden).
Bitte lade auch Bekannte und FreundInnen ein.

 

Presseerklärung | Anabel Schnura
ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie
www.ethecon.org / info@ethecon.org