Termine

18. September, Essen: Iran im Fadenkreuz der Machtpolitik

  Friedenstaube mit Zweig im Schnabel. «Essener Friedensforum».

Der Iran hat eine geopolitische Schlüsselrolle für den Frieden im Nahen und Mittleren Osten. Welche außenpolitischen Ziele verfolgt die Islamische Republik? Und welche Ziele verfolgen die ausländischen Mächte mit ihren fortdauernden Sanktionen gegen den Iran? Wie lebt die Bevölkerung 40 Jahre nach der islamischen Revolution mit den Folgen dieser Sanktionen?


Der Referent, Arzt und Friedensaktivist, berichtet über die politische und gesellschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland.

Referent: Dr. Hussein Pur-Khassalian
Mittwoch, 18. September, 19-21 Uhr,
Volkshochschule, Burgplatz 1, Essen

Eintritt frei

Stadt Essen, Essener Friedensforum

 

Außerdem wollen wir gemeinsam dafür sorgen, dass Neonazis, Hooligans und Rassist*innen den Gegenwind einer demokratischen, weltoffenen und vielfältigen Gesellschaft verspüren. Lasst uns deshalb an der Seite derer stehen, die Ziel von Hass, Gewalt und Ausgrenzung sind! Dafür wollen wir – in Steele und auch generell – am 14. September 2019 um 16.30 Uhr ein deutliches Zeichen setzen und mit vielen Menschen auf die Straße gehen. Wir werden den Rechten keinen einzigen Stadtteil, keine einzige Kneipe und auch sonst keinen öffentlichen Raum überlassen.
https://essq.de/index.php/2019/08/28/material-zum-selbstausdrucken/

 

Weitere Informationen:
Telefon (0201) 88 43 102, anette.volmer@vhs.essen.de

 Quelle: Essener Friedensforum