Frieden

Gedenken auf dem Sowjetischen Ehrenfriedhof in Stukenbrock

Gedenkende und Denkmal. 

«Blumen für Stukenbrock»

Die bewegende Gedenkrede hielt der engagierte Schauspieler Rolf Becker. Hubert Kniesburges von «Blumen für Stukenbrock» hatte zuvor die Gäste begrüßt, unter ihnen der Generalkonsul der Russischen Föderation, Vertreter aus dem Bundestag, dem NRW-Landtag und der Gemeinde Stukenbrock. Fahnen der SDAJ, der DKP, der Naturfreunde verdeutlichten das bürgerschaftliche Engagement.

Internationale Bezüge vermittelten die Gastbeiträge von Prof. Dr. Wladimir Naumow aus Moskau und von Walborg Schröder, Ehrenvorsitzende der Deutsch-Russischen Gesellschaft. Einen interessanten Rückblick auf 50 Jahre «Blumen für Stukenbrock» gab Pastor emeritus Jochen Schwabedissen. Vertreter aus dem benachbarten Jugendzeltlager griffen seinen Blick in die Vergangenheit und seine Hoffnungen für die Zukunft auf: Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!

Uwe Koopmann, 08.09.2019
Foto: Bettina Ohnesorge