Frieden

Keine NATO-Zentrale in Kalkar

Demo mit Fahnen und Plakat: «Kein Krieg von deutschem Boden aus. Kalkar».

Demonstration in Kalkar eine bunte,
stimmige Aktion gegen Krieg und Rüstung

4.10.2017

«Wir wollen keine Kriegsführungszentralen von NATO und Bundeswehr am Niederrhein» Mit dieser zentralen Botschaft demonstrierten am 3. Oktober friedensbewegte Menschen von Rhein und Ruhr in Kalkar. Ein bunter Demonstrationszug bewegte sich von der «von-Seydlitz»-Kaserne zum Marktplatz von Kalkar. Vor der Kaserne war nach der Rede von Falk Mikosch, Landessprecher der VVN.BdA NRW ein Kranz für die umgekommenen Kriegsflüchtlinge niedergelegt worden.

Weiterlesen: Keine NATO-Zentrale in Kalkar

Vietnam

Bild aus Video.

Auf arte:

Geschichte des Vietnamkrieges

Anfang 2017 jährte sich das Ende des Vietnamkriegs (1955-1975) zum 42. Mal. Die neunteilige Doku-Serie erzählt die Geschichte dieses Krieges so umfassend und detailliert wie nie zuvor.

  1. Erste Folge: In einem langen und brutalen Krieg befreien sich die Unabhängigkeitskämpfer der Viet Minh unter der Führung von Ho Chi Minh von der fast 100-jährigen Kolonialherrschaft Frankreichs.
  2. Auf Empfehlung seines Verteidigungsministers Robert McNamara, der sich für einen «begrenzten Krieg» stark macht, schickt US-Präsident Kennedy einige Spezialeinheiten in den Vietnam. Sie sollen an der Seite der südvietnamesischen Armee den Vormarsch des Vietcongs stoppen.

    Weiterlesen: Vietnam

Hintergründe zu Nord- und Südkorea…

…USA, Japan, China und Russland

 

08.09.2017 | Clemens Ronnefeldt, Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes, beschäftigt sich in seinem Beitrag mit der Vorgeschichte der gegenwärtigen Spannungen, mit der Entwicklung in der Atomfrage und stellt diplomatische Lösungsansätze vor.

Zur Vorgeschichte des Korea-Konfliktes bis zum 2. Weltkrieg

Nach dem russisch-japanischen Krieg und dem Sieg Japans im Jahre 1905 machte die Regierung in Tokio die koreanische Halbinsel, an der aus strategischen Gründen auch Russland und China bereits damals Interesse hatten, zunächst zum japanischen Protektorat, 1910 zur Kolonie.

Weiterlesen: Hintergründe zu Nord- und Südkorea…

Aktion zur Straßen-Umbenennung

 Straßenschild wird mit «Bertha-von-Suttner-Allee» überklebt

 

Fliegerhorst Nörvenich

DKP:
Oswald-Boelcke-Allee ist anachronistisch

 

Mit einer gelungenen Aktion am Fliegerhorst Nörvenich forderte die DKP Düren, unterstützt durch den DKP-Bezirk Rheinland-Westfalen, die Entfernung des Namens «Oswald-Boelcke-Allee». Als Alternative brachte die DKP den Namen «Bertha-von-Suttner-Allee» in die Diskussion.

Weiterlesen: Aktion zur Straßen-Umbenennung

DKP Friedensinfo erschienen

Käthe-Kollwitz-Zeichnung: «Nie wieder Krieg».

DKP Friedensinfo

1. Sept. 2017 | Das Friedensinfo, die Antimilitaristischen Informationen der DKP sind zum zweiten Mal dieses Jahr erschienen. In dieser Ausgabe steht der Bundestagswahlkampf im Mittelpunkt.

Themen:

  • «Kriegstreiber abwählen! Schluss mit der NATO-Aggression – Schluss mit der Bundeswehraufrüstung!»
  • DKP: «100% Antikriegspartei»
  • «Venezuela – Dreiste Einmischung»

 


Friedensinfo (pdf)


 

Fastenbrechen in Büchel

Zahlreiche Friedensfreundinnen und bunte Fahnen.

Fastenbrechen in Büchel

Mit einer Andacht und einem öffentlichen Fastenbrechen wurde am 9. August, dem Nagasaki-Gedenktag, die 20-wöchige Aktionspräsenz der Kampagne

«Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt»

«Atomwaffem abschaffen - weltweit» beendet.

Seit dem 26. März protestierten Friedensaktivist*innen vor dem Fliegerhorst Büchel für eine atomwaffenfreie Welt. 

Text und Foto: Klaus Müller


Fotogalerie: Klaus Müller


 

 

 

«Death by hanging»

 Bild aus Video: Sitzungssaal voller Menschen.

Der Kriegsverbrecherprozess
von Tokio

Im Jahr 1946 wurden 28 Personen der höchsten japanischen Führungsriege wegen Kriegsverbrechen angeklagt. Wie bei den Nürnberger Prozessen im Nachkriegsdeutschland sollte auch mit den Tokioter Prozessen ein Exempel statuiert werden. Die Geschichte eines vergessenen Prozesses.

Weiterlesen: «Death by hanging»

Trotz Ernst der Lage

"</p

Politische Arbeit kann auch Spass machen

Die DFG-VK NRW organisierte eine einwöchige Fahrradtour unter dem Motto «Auf Achse für Frieden und Abrüstung» von Köln nach Bielefeld. In vielen Städten organisierten die örtlichen Friedensfreunde der Ortsgruppen der DFG-VK der Friedensforen, der VVN-BDA, der DKP, der Partei der Linken u.v.a.m. Aktionen, Veranstaltungen und Demos.

Weiterlesen: Trotz Ernst der Lage