Banner: Sofortprogramm NRW.

Landespolitik NRW

  • Krieg ist Fluchtursache Nummer Eins – Militarismus stoppen –
    Gemeinsam kämpfen!
  • Den sozialen Kahlschlag stoppen –
    Armut und Hartz-System beseitigen – Arbeitsplätze schaffen!
  • Keine Rendite mit der Miete!
  • Klare Kante für die Jugend!
  • Für gute Bildung in NRW!
  • Nazis und Militarismus stoppen! Antifaschismus stärken!
  • Kultur für alle – nicht nur für Reiche!
  • Geld ist genug da – Es muss umverteilt werden!

 

Proteste gegen Seehofer-Besuch

«Ausgerechnet … 69»

Karikatur «Im nächsten Jahr». Seehofer: «Heute sind wieder 70 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken!» – ,,,«Witzig!! Ausgerechnet an meinem 70. Geburtstag! Aber ich habe das nicht bestellt!».


Der Protest gegen den Besuch von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) beginnt in Düsseldorf am Dienstag, 17. Juli, um 9:30 Uhr, an der Haroldstraße 4, am Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.


Integrationsminister Joachim Stamp (FDP), hatte Seehofer in sein Ministerium eingeladen, um darüber zu sprechen, wie sie noch mehr Menschen effektiver aus NRW abschieben können.

Weiterlesen: Proteste gegen Seehofer-Besuch

Polizei durchsucht Langen August

Presseerklärung

 Hinterhof. Tische, Stühle, Bambusgewächs.

Am Mittwoch den 04. Juli 2018 drangen gegen 19 Uhr mit Maschinenpistolen bewaffnete Uniformierte in das Kulturzentrum Langer August in der Dortmunder Nordstadt ein und hielten die dort Anwesenden mehrere Stunden fest. Sie führten einen Durchsuchungsbefehl mit, der sich auf die Räume des Wissenschaftsladen Dortmund e.V. (WiLaDo) in der 3. Etage bezog. Dessen ungeachtet wurde mit Ausnahme weniger Räume der gesamte Lange August durchsucht.

Weiterlesen: Polizei durchsucht Langen August

Abstimmung über Polizeigesetz verschoben

 Plakat: «Nein! zum neuen Polizeigesetz NRW»

Rückenwind für Großdemo
am 7. Juli

20. Juni 2018 | Das Bündnis «Nein zum neuen Polizeigesetz NRW» mobilisiert weiterhin mit voller Kraft für die geplante Demonstration am 7. Juli in Düsseldorf. Die gestrige Ankündigung von Änderungen im Gesetzesentwurf durch CDU-Innenminister Reul verbucht das Bündnis als ersten Erfolg, will sich aber keinesfalls zurücklehnen. Der Zeitgewinn durch die verschobene Abstimmung soll genutzt werden, um den Protest zu verbreitern, zu verstetigen und das Gesetz ganz zu kippen.

Weiterlesen: Abstimmung über Polizeigesetz verschoben

Landes-Polizeigesetz

 Demonstrierende vor Landtagsgebäude, Transparent: «Nein! Zum neuen Polizeigesetz NRW».

Protest vor dem NRW-Landtag

Auch vor dem NRW-Landtag in Düsseldorf wurde gegen die Verschärfung des Landes-Polizeigesetz protestiert. Das Netzwerk «Nein zum neuen Polizeigesetz NRW» hatte zu Gegenprotesten aufgerufen.

Weiterlesen: Landes-Polizeigesetz

Wohnungsnot in NRW

 Bild aus Video.

Mieten
impossible

 
Judith hat Angst. Noch drei Wochen, dann muss die Hartz-4-Empfängerin raus aus ihrer Wohnung. Wenn sie bis dahin nichts Neues findet, bleibt nur die Notunterkunft. Auch dem schwer kranken Syrer Basel rennt die Zeit davon. Sobald er eine neue Niere bekommt, darf er aus gesundheitlichen Gründen nicht in seine Flüchtlingsunterkunft in Düsseldorf zurück.

Weiterlesen: Wohnungsnot in NRW

Kampf ums Sozialticket

S-Bahn.

Neu gegründetes Bündnis in NRW plant Aktionen

Nachdem Ende vergangenen Jahres die Pläne der CDU/FDP-Landesregierung in NRW bekannt geworden waren, das Sozialticket ersatzlos zu streichen, formierte sich schnell ein landesweiter Widerstand, in dem sich zahlreiche Organisationen und Initiativen zusammenfanden. Im Dezember vergangenen Jahres fand eine erste Demo in Wuppertal auf Initiative des Sozialvereins «Tacheles e. V.» mit großer Beteiligung statt. Die Forderungen waren klar und unmissverständlich: «Für ein unbegrenztes und kostenloses Sozialticket in NRW!»

Weiterlesen: Kampf ums Sozialticket

Der lange Abschied von der Kohle

 Zechengelände mit Förderturm.

Auf Kohle
gebaut

Der lange Abschied
von der Kohle
05.01.2018 | 90 Min.

 
Das Ruhrgebiet ist in vielerlei Hinsicht «auf Kohle gebaut». Wenn im Dezember 2018 die letzten Tonnen Steinkohle gefördert und die letzten beiden Zechen geschlossen werden, dann geht ein großes Kapitel der Industriegeschichte zu Ende – und noch viel mehr.

Weiterlesen: Der lange Abschied von der Kohle

70 Jahre NRW

Eine bewegende Geschichte

 Protestdemo: Arbeiter mit Schutzhelmen, erhobene Fäuste.

Nordrhein-Westfalen – gerade 70 Jahre alt geworden aber so lebendig, vielfältig und bunt wie nie zuvor. Die Dokumentation wirft einen unterhaltsamen und packenden Blick zurück auf die vergangenen 70 Jahre im Westen.

Weiterlesen: 70 Jahre NRW