Jugend

»Von entscheidender Bedeutung für die Zukunft ist die Rolle, die die Jugend in den politischen und sozialen Auseinandersetzungen spielt.«

Aus dem Programm der DKP

DGB-Jugend tagt in Berlin

Die 20. Bundesjugendkonferenz der DGB-Jugend vom 10. bis 12. November 2017 in Berlin

Al­le vier Jah­re tref­fen sich rund 200 jun­ge Ge­werk­schaf­terin­nen und Ge­werk­schaf­ter, um die po­li­ti­schen Leit­li­ni­en und Schwer­punk­te der Ge­werk­schafts­ju­gend zu dis­ku­tie­ren, ab­zu­stim­men und zu be­schlie­ßen.

Weiterlesen: DGB-Jugend tagt in Berlin

Aufstehen gegen Kapitalismus

Die neue POSITION 5-2017 ist da!

Titelseite «POSITION».

Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten, spottete der russische Revolutionär Lenin. So war es dann auch vor wenigen Wochen, als in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt wurde.

Viele Menschen drückten ihren Frust mit der herrschenden Politik dadurch aus, indem sie der scheinbaren «Alternative» AfD ihre Stimme gaben. Auch unter den gewerkschaftlich organisierten WählerInnen kam die AfD vor der Linkspartei auf Platz drei. Gegen eine Merkel-Regierung, die ihre Politik als «alternativlos» bezeichnet und für eine «marktkonforme Demokratie» eintritt.

Weiterlesen: Aufstehen gegen Kapitalismus

Parlamentarischer Rechtsruck

Erklärung der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjungend (SDAJ) zum Ergebnis der Bundestagswahlen 2017

Faschistoide AfD im Parlament

Junge Menschen sitzen auf einer Wiese. Eingeblendete Schrift: «…Wir gehen weiter den Weg des Widerstandes. SDAJ».

Essen, 25.09.2017 | 12,6 % für die rassistische, völkische und faschistoide AfD; das ist das mediale Thema seit Schließung der Wahllokale gestern um 18 Uhr. Doch auch in den letzten Wochen waren viele Leitmedien damit beschäftigt die AfD als «Alternative» zur Merkel-Regierung aufzubauen und die Aussicht auf den dritten Platz zu öffnen. Die neue Rechtspartei hat es geschafft viele enttäuschte Wähler für sich zu gewinnen, in Sachsen ist sie damit bei der Wahl stärkste Kraft und Brandenburg zweitstärkste geworden. Seit ihrem Parteitag hat sie beim Stimmenfang auf antisemitische, fremdenfeindliche und faschistische Stimmungsmache gesetzt. So sitzen jetzt für diese Partei viele Abgeordnete im Bundestag, die Kontakte zu Burschenschaften, Identitären und rechte Gruppen, wie ‹Die Freiheit› oder zur österreichischen FPÖ haben.

Weiterlesen: Parlamentarischer Rechtsruck

Meinungsmache im Netz

Digitale Stimmenfänger

Bild aus Video. 


Wir sind online – immerzu und jederzeit. Die Datenmassen, die wir dabei preisgeben, können genutzt werden, um uns zu manipulieren – und sogar unsere politische Meinung zu lenken.

Weiterlesen: Meinungsmache im Netz

Positionen von SDAJ & DKP zur Bundestagswahl

Jugendliche auf einer Wiese:«Ob Schulz, ob Merkel, ganz egal, in Deutschland herrscht das Kapital».

Wählen ändert nichts?

  • Warum wir von der Bundestagswahl nichts zu erwarten haben, aber trotzdem antreten
  • «Uns wählen ist nett, aber selber kämpfen muss man trotzdem»
    Interview mit einem Jugendkandidaten der DKP
  • Unsere Zukunft statt ihre Profite
    Gemeinsam für kostenfreie Bildung, gute Arbeit und eine intakte Umwelt
  • Geld ist genug da!
    Wer den Reichen nichts nimmt kann den Armen nichts geben
  • «Ich kandidiere für die DKP ...»
    10 Mitglieder der SDAJ kandidieren auf den Landeslisten der DKP zur Bundestagswahl


Ausführlich:

Positionen von SDAJ & DKP zur Bundestagswahl (pdf)


 

Besucherrekord und kämpferische Stimmung

Festival der Jugend

Festival gut besucht und kämpferische Stimmung.

Drei Tage voller Workshops, Podiumsdiskussionen und Vorträgen kombiniert mit einem bombastischen Kultur- und Freizeitprogramm – so lässt sich Bilanz ziehen über das Festival der Jugend 2017. Das Festival zählt zu den größten linken politischen Jugendfestivals.

2.000 BesucherInnen auf dem Platz, unzählbare Stunden Diskussionen, Spaß und Freundschaft – so ging das diesjährige Festival der Jugend zu Ende. Die kämpferische Stimmung zeigte sich unter anderem beim Konzert am Samstagabend: Hunderte Festival-BesucherInnen solidarisierten sich mit den Nürnberger BerufsschülerInnen, welche sich am Donnerstag gegen die Abschiebung ihres Afghanischen Mitschülers gewehrt haben. Die Botschaft der Solidarisierung, welcher sich auch der Main-Act »Disarstar« anschloss, war klar: »Gemeinsam lernen, gemeinsam Kämpfen!« Und »Kein Mensch ist illegal!«.

Weiterlesen: Besucherrekord und kämpferische Stimmung

Wissen nur mit begrenztem Bewusstsein

Aspekte zum florierenden
Nachhilfe-Markt in Deutschland

Sie kümmern sich alle intensiv um das milliardenschwere Geschäft  der Nachhilfe: Die konzernartigen Institute mit aufstrebender Tendenz, die vereinzelten Oberstudienräte mit Motivationsversuchen zu Latein-Defiziten. Daneben die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mit kritischen Analysen und großen Bedenken. Und schließlich die LandesschülerInnenvertretungen (LSV), die die Nachhilfe-Institute als Ausdruck der Bildungsmisere sehen, mehr aber noch die Unterfinanzierung des gesamten Schulsystems als die Wurzel allen Übels ausmachen.

Weiterlesen: Wissen nur mit begrenztem Bewusstsein