Soziales

»Die Stand­ort­kon­kur­renz wird von den Un­ter­neh­men ge­nutzt, um Löh­ne, Ar­beits­be­din­gun­gen und So­zi­al­stan­dards in ganz Eu­ro­pa im­mer wei­ter nach un­ten zu drü­cken.«

Aus dem Programm der DKP

Volksinitiative gegen Pflegenotstand

Für gesunde Krankenhäuser

 Verdi-Plakat (im Hintergrund) mit einer energisch aussehenden Pflegefachkraft «162 000 Beschäftigte fehlen».

Bericht aus Hamburg zum Start der Kampagne


Seit dem 8. März läuft in Hamburg eine Volksinitiative gegen Pflegenotstand und für gesunde Krankenhäuser. Ziel: Gesetzliche Regelungen, die vorschreiben, für wie viele Patientinnen bzw. Patienten eine Pflegefachkraft da sein muss, wie viele Hebammen für Geburten, wie viele Reinigungskräfte für bestimmte Stationen, wie viel Personal bei komplizierten Behandlungen.

Weiterlesen: Volksinitiative gegen Pflegenotstand

Mehr Personal und faire Bezahlung in der Pflege warum?

Weil das Pflegepersonal überlastet ist und es verdient!

Porträt Heike W. 

Wir dokumentieren den Parteitagsbeitrag, den Genossin Heike dort gehalten hat. Es handelt sich dabei um eine überarbeitete und erweiterte Fassung des Beitrages, den Heike bereits auf unserer BDK am 16.12.2017 in Köln gehalten hat:


Ich möchte euch hier, von einem Beispiel aus meinem Bereich der Behindertenhilfe berichten. Im Wohnheim, fehlt es seit längerem an Pflegepersonal. Selbst die Heimleitung hat beim letzten Gespräch mit dem Betriebsrat eingeräumt, dass 3 Vollzeitkräfte fehlen. Das noch vorhandenen Personal ist am Anschlag. Viele (Alle) reden davon, das schaffe ich nicht mehr, ich kann das nicht mehr und überlegen zu gehen.

Weiterlesen: Mehr Personal und faire Bezahlung in der Pflege warum?

Flüchtlingspaten

 Demonstranten, Transparent: «Flüchtlinge willkommen … DKP».

Solidarität nachträglich bestraft

Volkssolidarität Ratingen fordert Härtefall-Lösung
für Flüchtlingspaten

02.03.2018  | Die Volkssolidarität Ratingen bezeichnet den Einsatz der Landesregierung von Nordrhein-Westfahlen für Flüchtlingspaten, die in den Jahren 2014 und 2015 Bürgschaften für die finanzielle Unterstützung von Syer/-innen bis zur Klärung des Schutzstatus übernommen hatten und jetzt für ihren Einsatz Rechnungen von der Bundesagentur für Arbeit in teilweise sechsstelliger Höhe erhalten, als unbefriedigend. Ortgruppenvorsitzende Gabi Evers fordert bis zur Einführung einer gesetzlichen Regelung umgehend eine Härtefall-Lösung für die Betroffenen.

Weiterlesen: Flüchtlingspaten

Klartext: Globale Ungleichheit

Grafik: Verteilung des Nettovermögens.



Globale Ungleichheit:

42 haben so viel wie 3,7 Milliarden

25.01.2018 | Im noblen Schweizer Wintersportort Davos trifft sich derzeit die globale Elite, um drängende wirtschaftliche, politische und soziale Fragen zu diskutieren. Ein Thema, das dabei dringend auf die Agenda gehört, ist die wachsende globale Ungleichheit.

Das vermögendste Prozent der Weltbevölkerung besitzt mehr als die anderen 99 Prozent zusammengenommen.

Weiterlesen: Klartext: Globale Ungleichheit

Das Versagen der Wohnungspolitik + Tagesgespräch WDR5

Bild aus Video.

Akte D

Das Versagen der Wohnungspolitik

24.01.2018 | 44 Min. | UT | Verfügbar bis 31.01.2018 | Quelle: WDR

AKTE D geht der Frage nach, warum das Wohnen in Deutschland eigentlich immer teurer wird. Wann hat sich die Wohnungspolitik grundlegend verändert? Aus welchen Gründen und zu welchem Zweck? Und gibt es sogar Profiteure der zunehmenden Wohnungsnot?

Autor/-in: Judith Voelker, Julia Meyer
Bild aus Video


Akte D: Das Versagen der Wohnungspolitik

wdr5tagesgespraech_2018-01-31_bezahlbarerwohnraumwiekanndasgelingen_wdr5.mp3


Klassenkampf mit Bioseife

Fabrik in Griechenland. Bild aus Video. 

Eine griechische Fabrik
in Arbeiterhand

Die Vio.Me-Seifenfabrik im nordgriechischen Thessaloniki ist eines der aufregendsten sozialen Experimente Europas. Die Belegschaft hat ihren Arbeitsplatz vor drei Jahren besetzt. Seitdem sind die Arbeiter ihre eigenen Chefs und verstehen sich als Beispiel für eine Wirtschaftsordnung jenseits des Kapitalismus.

Weiterlesen: Klassenkampf mit Bioseife

Containern ist kein Verbrechen!

Bild aus Video: Lebensmittel aus Container retten.

Wird
Containern
bald legal?

Bündnis «Containern ist kein Verbrechen!»

9. Dez. 2017 | Durch Kampf und Aktionen konnte verhindert werden, dass zwei Menschen in Aachen vor Gericht gestellt wurden, nachdem sie beim Containern erwischt wurden. 14 Monate intensive Kampagne, etwa 127.000 Unterschriften, Protest-Aktionen und vieles mehr: All das hat Gericht und Staatsanwaltschaft schließlich zum Einknicken gebracht.

Weiterlesen: Containern ist kein Verbrechen!

Die Autolobby und die Bundesregierung

Bild aus Video.

Akte D

Die Macht der Automobilindustrie


29.11.2017

Der Abgasskandal bei VW und anderen Herstellern hat das Vertrauen in die deutsche Autoindustrie tief erschüttert. Absichtlich wurden Kunden betrogen und mit manipulierten Dieselmotoren die Umwelt vergiftet. Während die Konkurrenz aus Japan und den USA bereits Hybrid- und Elektro-Autos verkauft, hat die deutsche Autoindustrie offensichtlich allzu lange auf das falsche Pferd gesetzt. Doch die Panik in den Chefetagen der Hersteller hält sich in Grenzen. Denn die Vorstände wissen, dass jeder siebte Arbeitsplatz in Deutschland von der Autoindustrie und ihren Zulieferern abhängt. Allein aus diesem Grund kann die Politik die Branche nicht im Regen stehen lassen, sondern muss alles dafür tun, den Autokonzernen den Weg in eine sichere Zukunft zu weisen. „Too big to fail“ – mehr noch als für Deutschlands Banken gilt dies für Deutschlands Autoindustrie.

Autor/-in: John A. Kantara


https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/wdr-dok/akte-d---die-macht-der-automobilindustrie

| 43:53 Min. | UT | Verfügbar bis 06.12.2017 | WDR