Düsseldorfer Süden

Trimodaler Container Hafen

Trimodaler Container Hafen

Trippelsberg in Holthausen

Vor Jahren planten einige geschäftstüchtige Unternehmer einen trimodalen Container Hafen (Anbindungen die Wasserstrasse, an die Autobahn und an die Bahn) mit einem Umschlag Tag-und-Nacht mitten in einem Wohn- und Erholungsgebiet.

Da regte sich Widerstand und der hält bis heute.

Die Anbindung an die Bahn ist gestorben, denn die DB weiß von nichts und die Bahnstrecke ist so befahren, dass ein zusätzliches Einfädeln von Güterzügen unmöglich ist. Der LKW Verkehr hat sich auch ohne Containerhafen verstärkt, da in dem Gewerbegebiet immer mehr Logistiker angesiedelt werden - auch gegen den Willen der Bezirksvertretung 09. Die LKW parken am Trippelsberg, wo die Schulkinder mit ihren Fahrrädern versuchen schadlos in die Schule zu kommen.

Verkehr am Trippelsberg
 

Angeblich liegt das Verkehrskonzept der Stadtverwaltung ,das man der BI Hafenalarm für Januar 2019 versprochen hat,  schon auf den Schreibtischen von Amtsstuben.

Die Anbindung an den Rhein stösst auf das Mißfallen des Duisburger Hafens, der noch Kapazitäten frei hat und am Ende der Seidenstrasse nach China liegt, und der Umweltschützer*innen, da in dem Gebiet Naturschutzgebiete der EU liegen.

Die Stadtverwaltung verspricht sich über eine Mediation einen Kompromis zu finden.

Dazu findet ein "Kick-off" Termin im Bürgermeisteramt in Benrath am 5. Juli statt, wo alle Beteiligten zum Meinungsaustausch zusammen kommen, und am 8. Juli ab 7:30 Uhr zählen wir am Trippelsberg nochmals die Fahrradfahrer.

Also genügend Möglichkeiten mit zu machen und Spass zu haben.

Text und Foto: Irène Lang