Siegen

Telefon 0151 52154392 | E-Mail info@dkp-siegen.de

Briefmarken für einen Kommunisten

Wal­ter Krä­mer –
Arzt von Bu­chen­wald

Briefmarke Walter Krämer – Arzt von Buchenwald.

Wal­ter Krä­mer, Kom­mu­nist, Stadt­ver­ord­ne­ter in Sie­gen und Ab­ge­ord­ne­ter im Preu­ßi­schen Land­tag, wurde nach dem Reich­tags­brand 1933 ver­haf­tet und ab 1937 im Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger Bu­chen­wald in­haf­tiert. Dort eig­ne­te er sich me­di­zi­ni­sche Kennt­nis­se an und wurde von der il­le­ga­len KPD als Kapo im Kran­ken­bau ein­ge­setzt. 1941 «auf der Flucht er­schos­sen», blieb er den Mit­häft­lin­gen und bleibt er den Nach­ge­bo­re­nen als «Arzt von Bu­chen­wald» in Er­in­ne­rung.

Bei einer Um­fra­ge im Früh­jahr zum «größ­ten» Sie­gen-Witt­gen­stei­ner an­läss­lich des Ju­bi­lä­ums «200 Jahre Krei­se Sie­gen und Witt­gen­stein» setz­te sich Krä­mer mit 44 Pro­zent klar gegen die Mit­be­wer­ber durch.

Nun be­rei­ten die VVN-BdA Sie­ger­land-Witt­gen­stein und das Ak­ti­ve Mu­se­um Süd­west­fa­len die Her­aus­ga­be von «Brief­mar­ken in­di­vi­du­ell – Wal­ter Krä­mer 70 Cent» recht­zei­tig zum Jah­res­tag der Er­mor­dung Wal­ter Krä­mers am 6. No­vem­ber vor.

Auf einem Bogen wer­den je zehn der bei­den Mo­ti­ve ge­druckt, 20 ins­ge­samt. Der Preis pro Bogen be­trägt ca. 20 Euro (pro Marke 97 Cent) plus Ver­sand. Die Mar­ken sind er­hält­lich bei der Sie­ge­ner VVN-BdA vvn-bda@​gh-​siegen.​de)

Briefmarke Walter-Krämer-Platz

Quelle: UZ vom 20. Oktober 2017


 

 

Siegen: 100 Jahre Roter Oktober

Flugblatt, Vorderseite.

Veranstaltung zum 100sten Jahrestag der Oktoberrevolution

«Revolution hat Zukunft»

Erich Schaffner
Lieder, Gedichte, Texte
zur Revolution
im VEB

VEB Politik, Kunst und Unterhaltung  Siegen
24. November 2017, 20 Uhr

Erich Schaffner spricht und singt:

октября

«Lenin, Majakowski und ich»

Am Klavier: Georg Klemp
Lieder, Gedichte, Texte und Szenisches von Becher, Brecht, Kraus, Lenin, Majakowski, Weinert und anderen

Weiterlesen: Siegen: 100 Jahre Roter Oktober

Stahlpolitische Positionen der DKP Siegen

DKP Siegen zur Fusion von
ThyssenKrupp und Tata Steel

Flugblatt-Kopf: «Stahlindustrie in Gemeneigentum!».

Eine der krisenanfälligsten Branchen in Deutschland und weltweit ist die stahlproduzierende Industrie. Hier sind die für den Kapitalismus typischen zyklischen Krisen mit ihrer Abfolge von mangelnder Auslastung und Überproduktion oft besonders dramatisch und haben eine für die Arbeiterklasse verheerende Wirkung.


Stahlpolitische Positionen der DKP Siegen
Das Flugblatt mit den stahlpolitischen Positionen der DKP Siegen:
Stahl-Flugblatt Oktober 2017


 

Stahl hat Zukunft – auch im Siegerland

Zeitungskopf «Siegen-Konkret».

Die DKP-Kreisorganisation Siegen hat aus dem Stahlforderungsprogramm der DKP in NRW eigene Vorstellungen für die Stahlindustrie vor Ort entwickelt und verteilt diese Forderungen im Rahmen ihrer Wohngebietszeitung «Siegen konkret» auf einem Info-Stand im Stahlarbeiter-Wohngebiet.

40 Jahre Kampf um Standort
und Arbeitsplätze

Eine der krisenanfälligsten Branchen der Wirtschaft ist die stahlproduzierende Industrie. Hier sind die für den Kapitalismus typischen Krisen mit der Abfolge von Unterbeschäftigung und Überproduktion besonders dramatisch und haben eine für die betroffenen Belegschaften verheerende Wirkung. Der kapitalistische Ausweg besteht u. a. aus Fusion der Unternehmen, Konzentration der Produktion, Auftragsverlagerungen, Stilllegung ganzer Werke, Entlassungen. Am Beispiel der Stahlwerke Südwestfalen ist zu erkennen, dass sich die Konzernleitungen dabei einen Dreck um die betroffenen Belegschaften und Regionen scheren.

Quelle: Siegen konkret


Siegen konkret


 

Heraus zum Roten 1. Mai! 2014 in Siegen

FüR INTERNATIONALE SOLIDARITÄT!

GEGEN KRIEGSPOLITIK!

GEGEN SOZIALABBAU GEGEN DIE ZERSTÖRUNG DER NATUR!

 

 

Alle weiteren Infos hier: www.heraus-zum-roten-1mai.de/2014.html