Bergisch Gladbach

DKP Bergisch Gladbach · E-Mail  · Kontaktformular
Am Stadtpark 68 · 51373 Leverkusen

Mahnwache 2018

Menschen mit Regenschirmen vor Kirchenmauer. Eingefügter Text: «28. Mahnwache in Bergisch Gladbach. Gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus Für Toleranz und soziale Gerechtigkeit. Text der Mahn- und Gedenktafel Stellawerk an der Richard-Zander-Straße in Bergisch Gladbach: ‹Hier auf dem ehemaligen Gelände des Stellawerkes wurden 1933 durch die SA Kommunisten gefangen gehalten und misshandelt. Jüdische Bürger wurden 1941 hier zwangsinterniert und anschließend in Konzentrationslager deportiert.›».


Anlässlich der Pogromnacht vom 9. November 1938

«Gegen Ausländerfeindlichkeit und
Rassismus, für Toleranz und
soziale Gerechtigkeit»


Seit 28 Jahren erinnert in Bergisch Gladbach eine Mahnwache an die Reichspogrom­nacht vom 9. November 1938, als in Deutschland Synagogen und jüdische Geschäfte in Brand ge­steckt wurden. Das Signal für die industrielle Massenvernichtung von Menschen jüdischen Glaubens war gegeben.

Weiterlesen: Mahnwache 2018

1. Mai in Bergisch Gladbach

Nebeneinander die Zelte von «Die Linke» und der DKP.

Foto: Wolfgang Bergmann


 

9. Mai 2016

Dank an die deutschen Freunde

 

Erklärung von Prof. Wladimir Naumow zum 9. Mai

Professor Dr. Wladimir Naumow, Moskau, ein ehemaliger minderjähriger Zwangsarbeiter im faschistischen Deutschland, erinnerte zum 9. Mai an den Tag der Befreiung vom Faschismus. Der Brief an Walborg Schröder, Ehrenvorsitzende der Deutsch-Russischen Gesellschaft Rhein-Ruhr, hat folgenden Wortlaut:

Weiterlesen: 9. Mai 2016

Bergisch Gladbach: Mahnwache 2014

Mahnwache anlässlich der Pogromnacht vom 9. November 1938

Kundgebung Mahnwache.

Seit 24 Jah­ren er­in­nert in Ber­gisch Glad­bach ei­ne Mahn­wa­che an die Reichs­po­grom­nacht vom 9. No­vem­ber 1938, als in deut­schen Städ­ten Syn­ago­gen und jü­di­sche Ge­schäf­te in Brand ge­steckt und ver­nich­tet wur­den. Das Si­gnal für die in dus­tri­el­le Mas­sen­ver­nich­tung von Men­schen jü­di­schen Glau­bens war ge­ge­ben.

Weiterlesen: Bergisch Gladbach: Mahnwache 2014

Bergisch Gladbach: Messerattacke gegen Bürgermeisterkandidat

Tomás M. Santillán mit Messer bedroht und angegriffen

 

Porträt Tomás M. Santillán.

Ber­gisch Glad­bach, 19. Mai 2014 | Auf dem Heim­weg von ei­ner pri­va­ten Ein­la­dung bei ei­nem Freund wur­de der Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat der LIN­KEN in Ber­gisch Glad­bach, Tomás M. San­til­lán mit ei­nem Mes­ser be­droht und an­ge­grif­fen, als er mit sei­nem PKW an­hielt, um ein be­schä­dig­tes Wahl­pla­ka­te der LIN­KEN neu zu be­fes­ti­gen.

Weiterlesen: Bergisch Gladbach: Messerattacke gegen Bürgermeisterkandidat

Solidarität mit Tomás

Überfall auf Tomás Santillán

Logo: Hammer & Sichel, Roter Stern.


In ei­nem Schrei­ben an DIE LIN­KE Ber­gisch Glad­bach, Orts­ver­band und Frak­ti­on, be­kun­det die DKP Ber­gisch Glad­bach So­li­da­ri­tät und Re­spekt für Tomás San­ti­llán. Wir do­ku­men­tie­ren:

 

Bergisch Gladbach, den 22. Mai 2014

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

mit Ent­set­zen ha­ben wir die Nach­richt von dem Über­fall auf Tomás San­ti­llán, eu­ren Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten, auf­ge­nom­men.

 

­

Weiterlesen: Solidarität mit Tomás

Deutscher Betriebsräte-Preis

Gold für Betriebsräte der Papierfabrik Metsä Board Zanders

 

Aus 3 Bildern zusammengefügtes Panorama.

Die Betriebsräte von Metsä Board Zanders aus Bergisch Gladbach sind am Donnerstag (17. Oktober) für den Einsatz zum Fortbestand ihrer Papierfabrik mit dem »Deutschen Betriebsrätepreis« in Gold geehrt worden. Die Betriebsräte haben die geplante Schließung des ehemals familiengeführten Betriebs verhindert und so 500 Arbeitsplätze gerettet.

 

Weiterlesen: Deutscher Betriebsräte-Preis