Bonn

«Tag der Bundeswehr» 2016 in Bonn

Sendung im NRW-Bürgerfunk

Bonn, 11.06.2016 | Für eine kritische Radiosendung wurden am «Tag der Bundeswehr» Besucher und Bundeswehr-Angehörige auf dem Bonner Marktplatz interviewt und die Beiträge von der DFG-VK Bonn-Rhein-Sieg kommentiert. Unterstützung bekamen die Friedensfreunde vom LoCom-Team Bonn und von Teilnehmern der Deutschen Friedens Song Wettbewerbe 2012 und 2015, die durch Bereitstellen ihrer Lieder zum guten Gelingen der Sendung beitrugen.

Quelle: DFG-VK Bonn-Rhein-Sieg


Medientrainer LoCom Bonn


 

Starke Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

 

Auch Bonn setzt
starke Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

18.06.2016 Im Bonn wurde heute gleich zweimal starke Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gesetzt. Am Vormittag versammelten sich etwa 500 Bonnerinnen und Bonner im Hofgarten der Universität und zogen dann zum Münsterplatz. Dort wurde dann eine Menschenkette vom Kaufhof bis zum Dreieck, über die Achernstraße, Remigiusplatz und Remigiusstraße gebildet. Organisiert hatte die Menschenkette gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit der Paritätische Wohlfahrtverband Bonn.

Weiterlesen: Starke Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

«Bonn stellt sich quer»

 "</p

Dittmer deutlich in die Schranken gewiesen

Hetzdemo wurde abgesagt: «Bonn stellt sich quer» ruft deshalb zu einer Demo gegen die ausufernde rassistische Gewalt auf

«Bonn stellt sich quer» ist darüber erfreut, dass das zivilgesellschaftliches Engagement der vielen Bonnerinnen und Bonner zu einer Absage der Demonstration am Samstag in Bad Godesberg geführt hat. Die Anmelderin Melanie Dittmer hat heute ihre für Samstag geplante Demonstration abgesagt. «Bonn stellt sich quer» ruft deshalb dazu auf erst morgens sich an der vom Paritätischen organisierte Menschenkette gegen Rassismus um die Universität zu beteiligen und anschließend dieses Zeichen gegen Rassismus mit einer Demonstration vom Bahnhofsvorplatz Bad Godesberg zum Theaterplatz nach Bad Godesberg zu transportieren. Unter dem Motto «Gegen die ausufernde rassistische Gewalt» soll die ursprünglich geplante Route der Neonazis genommen werden.

Weiterlesen: «Bonn stellt sich quer»

Oster­marsch Bonn, Oster­sonntag, 27. März

Taube vor Friedensrune.

«Unser Marsch ist eine gute Sache»

«Unser Marsch ist eine gute Sache», das sangen die ersten Oster­mar­schierer Anfang der 60er Jahre des vorigen Jahr­hun­derts. Dieser Song wird wie andere alte und aktu­elle Frie­dens­lieder den Bonner Oster­marsch begleiten, zu dem der offene Gesangs­treff «Hand in Hand» als Ver­an­stalter in diesem Jahr zum dritten Mal auf­ruft.

Weiterlesen: Oster­marsch Bonn, Oster­sonntag, 27. März

Nein zum Krieg

Fotocollage: Fünf Bilder vom Ostermarsch Bonn.

Ostermarsch Bonn 2015

Nein zum Krieg – Refugees welcome! Das war die Botschaft, die rund 130 Friedensbewegte am Ostersonntag, 5. April 2015 in Bonn zusammenbrachte. Mit Liedern und kurzen Ansprachen wurden die immer weiter zunehmenden militärischen Auseinandersetzungen, die Hochrüstung und der Waffenexport und das Elend der Flüchtlinge thematisiert. »Wir wollen dazu was sagen, oja, auch wenn sie uns nicht fragen, oja!«, lautete die gesungene Feststellung. Eingeladen zum 2. Bonner Ostermarsch »Mit Liedern gegen den Krieg« hatte die offene Gesangsgruppe »Hand in Hand«. Der Marsch mit alten und neuen Liedern, im Mittelpunkt dabei immer wieder der »Traum vom Frieden«, erntete bei den Passant*innen im Beueler und Bonner Zentrum viel Zustimmung und soll nach dem Willen der Teilnehmer*innen auch im kommenden Jahr stattfinden.

Text und Fotos: Volker Rohde