Gerresheim

DKP Düsseldorf-Gerresheim · Schaffhausener Weg 10 · 40625 Düsseldorf · Telefon 0170-8362299 · Kontakt · Fotos

Neue Fotomontagen von Werner Burkard

Bibliotheksleiterin Marion Meier-Esser im angeregten Gespräch mit Werner Burkard und dem Musiker Michael Lembach mit Gitarre.

Für eine politische Kunst

Die Stadtteilbücherei in Düsseldorf-Gerresheim zeigt Kunst mit einem Anspruch, der anders ist «als in einem Museum auf dem Arsch zu sitzen.» Einer der Künstler, die für eine politische Kunst stehen, ist Werner Burkard, der seine Fotomontagen bis zum 15. Juli in der Bücherei an der Heyestraße 4 zeigt. Burkard bezieht sich dabei auf den schwedischen Künstler Claes Oldenburg (*28 Januar 1929 in Stockholm), der ebenfalls verfremdend montierte. Weitere Bezüge zu John Heartfield, Klaus Staeck oder Jean Ziegler («Es gibt kein richtiges Leben im falschen, wie Adorno sagt, keine Enklave des Glücks in einer Welt voller Schmerz.»

Weiterlesen: Neue Fotomontagen von Werner Burkard

Rote Nelken für den roten Widerstand

 DKP-Mitglieder, rote Nelken an die Gedenktafel.

Razzia in Gerresheim
am 5. Mai 1933

Die DKP Gerresheim ehrte den Widerstand gegen die Faschisten mit einem Gebinde roter Nelken, das jetzt unter einer Gedenktafel am «Heyebad» angebracht wurde. Vor 85 Jahren, am 5. Mai 1933, war das «Heyebad», eine Einrichtung der Gerresheimer Glashütte mit Duschen und Wannenbädern für die Glasmacher, ins Zentrum des Widerstands gelangt, den die Nazis – vergeblich – zu brechen versuchten.

Weiterlesen: Rote Nelken für den roten Widerstand

Gedenken in Gerresheim

 Gedenkende auf dem Friedhof.

Soviet cemetery today Duesseldorf

Düsseldorf, 10.05.2018 | Zu einem Gedenken hatte die DKP-Gerresheim auf den Sowjetischen Ehrenfriedhof im Stadtbezirk aus Anlass der militärischen Befreiung vom Faschismus am 9. Mai 1945 eingeladen. In der Anlage sind 1500 Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter aus der ehemaligen Sowjetunion beigesetzt. Ein weiteres Gräberfeld mit 500 Opfern findet sich unweit auf dem Gerresheimer Waldfriedhof. Im Umfeld der Friedhöfe gab es mehrere Zwangsarbeiterlager, in denen viele Opfer nicht überlebt haben. Die VVN-BdA schlug mit ihrem Transparent die Brücke zur aktuellen Auseinandersetzung über den Faschismus. Die Deutsch-Russische Gesellschaft übermittelte solidarische Grüße.

Weiterlesen: Gedenken in Gerresheim

Düsseldorf lehnt hochgiftige CO-Pipeline weiterhin ab

Drei Männer im flachen Wasser an einer badewannengroßen Luftmine.

Gerresheimer Rathaus antwortet auf Anfrage aus der DKP

Uwe Koopmann, ehemaliger Vertreter der DKP im Gerresheimer Rathaus recherchierte mit einer Bürgeranfrage den Sachstand zur Inbetriebnahme der hochgiftigen CO-Pipeline. Der erfreulichste Teil der Antwort: Die Stadt Düsseldorf lehnt weiterhin den Transport von Kohlenmonoxid durch die Leitung ab.

Weiterlesen: Düsseldorf lehnt hochgiftige CO-Pipeline weiterhin ab

JHV Düsseldorf

Uwe schreibt am 30.11.2017

Bilanz der Aktivitäten der DKP Düsseldorf

An ihrer Jahreshauptversammlung wählte die DKP Düsseldorf am Samstag, 25. November, im ZAKK ihren neuen Vorstand für die kommende zweijährige Legislaturperiode. Zum neuen Sprecherrat gehören Hermann Kopp, Inge Trambowsky und Uwe Koopmann. Vier weitere Genossinnen und Genossen ergänzen den Vorstand.

Weiterlesen: JHV Düsseldorf

Breite Bilanz in Gerresheim

Gedenkende.

Zwischen Düssel und Pillebach

Die Politik der DKP-Wohngebietsgruppe Düsseldorf-Gerresheim bewegt sich kommunalpolitisch im Rahmen des östlichen Stadtbezirks (WZ: «Die Ostzone von Düsseldorf») zwischen Düssel und Pillebach, dem ältesten Bahnhof Westdeutschlands, der Glashütte und den denkmalgeschützten Rudimenten, die auf der Industriebrache noch zu sehen sind, vom proletarischen Untergerresheim rauf zum bourgeoisen Obergerresheim mit Rathaus, Kirche, Altersheimen, privatisiertem Krankenhaus, ehemaliger «Idiotenanstalt» und Friedhöfen.

Weiterlesen: Breite Bilanz in Gerresheim

Nach der Wahl ist vor der Wahl

 Baustelle und Gebäude.

2020 sind die nächsten Kommunalwahlen in NRW

Die aktuelle Legislaturperiode ist etwa zur Hälfte verstrichen. Aus der DKP-Gruppe Gerresheim kam nun die Initiative, sich – ohne die parlamentarische Arbeit überzubetonen – um die kommenden Mandate in den Rathäusern zu kümmern, denn: «Nach der Wahl ist vor der Wahl!»

Weiterlesen: Nach der Wahl ist vor der Wahl

«Preisgedämpftes» Wohnen vergeigt

Durch Wahlen wird's nicht besser

DKP-Infostand, Genossinnen und Besucherinnen. 

Mit freundlicher Solidarität der KKE endete der Wahlkampf der DKP Gerresheim am Roten Platz. Zentrale Themen an verschiedenen Tagen in Düsseldorf: Teure Mieten und bezahlbares Wohnen. Rückblick in die zurückliegenden Wochen: Keine andere Partei konnte ein wohnungspolitisches Konzept vorstellen, das das Grundrecht auf Wohnen durch Wohnen außerhalb der Profitlogik einforderte. Die DKP musste auf den Grundgesetzartikel 14 Abs. 2 («Eigentum verpflichtet») und die vorhandene Landesverfassung von NRW verweisen. Mehrfach wurde in den Diskussionen von den Gästen an den Info-Ständen ironisierend angemerkt, dass Eigentum wohl eher seiner Vermehrung dient, nicht aber zu seiner Sozialpflichtigkeit.

Weiterlesen: «Preisgedämpftes» Wohnen vergeigt