Köln

DKP Kreisorganisation Köln · E-Mail · Kontaktformular
Sprecherrat der DKP Köln: Christine Christofsky, Raimund Conrad, Dirk Stehling, Peter Trinogga | Am Stadtpark 68, 51373 Leverkusen (Volkshaus)  
Im Internet: DKP Köln und Gruppe Köln-Kalk·

 

Köln: KALK KONKRET – Die Dritte

Faksimile: Kalk Konkret.

 

 

Pünktlich vor dem 1. Mai erscheint die dritte Ausgabe von »Kalk Konkret«, der DKP-Zeitung für Köln-Kalk. In der digitalen Fassung kann die Zeitung bereits gelesen werden.

Kalk Konket Nr. 3-2011 (pdf-Datei 709 kByte)

Protest auf Kölsch

Fott met däm Waffelade!

Protest vor Waffenladen. Infostand mit Angebot: »Frikadellen statt Hackfleisch!«

Op d´r Eck Bonnerstroß/Elsaßstroß hät am 20. November ´ne Waffelade opjemaht. Suja de Bezirksvürstand hät sech dat ahnjelort un am 9.12. 2010 jet do zo desketeet.

Ene vun denne Lück die metdesketeet hann, trock dann su en nohjemahte Plemm us d´r Täsch un dot se all verschrecke. Su ´ne Dress verkoofe die do ahn Pänz av 14 Johre!


Weiterlesen: Protest auf Kölsch

»Veedel ohne Waffen«

Jugenddezernentin Dr. Agnes Klein reagiert auf die Proteste gegen Waffenläden.

Zeichnung in 3 Phasen: Gewehr wird zur Rose.Die Dezernentin berichtete von einem Gespräch der Verwaltung mit Udo Schaller, dem Prokuristen der Ladenkette PW Tobacco. Dieser habe aber »null Gesprächsbereitschaft« gezeigt. Bis zur nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses in knapp zwei Wochen will sie geprüft haben, ob die Stadt durch Auflagen Einschränkungen aussprechen kann. Der Betrieb eines derartigen Ladens selbst sei rechtlich nicht zu beanstanden.

Weiterlesen: »Veedel ohne Waffen«

Mahnwache gegen Waffenladen

Vorn Klaus der Geiger, dahinter Transparent: Veedel ohne Waffen. Du sollst nicht töten spielen.

Köln. Bei der Mahnwache der Initiative gegen den Waffenladen »Veedel ohne Waffen« gab es Unterstützung vom Geigenvirtuosen Klaus. So wärmte er das Publikum, verkühlte sich selbst indes die Hände an den Saiten seines Instrumentes.


Weiterlesen: Mahnwache gegen Waffenladen

Köln: »Beinaheunfall« wegen defekter Bahnschranke

Wie der Kölner Stadt Anzeiger berichtet, ist es am Samstag, dem 25. Dezember 2010 zu einem »Beinaheunfall« gekommen

In Höhenhaus wird seit Wochen ein Bahnübergang wegen defekter Bahnschranke durch eine Sicherheitsfirma mit Personal abgesichert. Aus bisher ungeklärter Ursache waren die aber am besagten Samstag nicht vor Ort, sodass über mehrere Stunden hinweg Züge bei geöffneten Schranken die Straße überqueren konnten. Und das bei weiterlaufendem Personen- und KFZ-Verkehr. Eine Frau, die beinahe von einem Zug erfasst worden wäre, überlegt sich rechtliche Schritte.

Weiterlesen: Köln: »Beinaheunfall« wegen defekter Bahnschranke

Köln: KALK KONKRET – Die Zweite

Faksimile: Kalk Konkret Nr. 2.Die zweite Ausgabe von KALK KONKRET – Stadtteilzeitung der DKP-Gruppe Kalk ist dieser Tage erschienen.

Viel Spaß beim Lesen!

Für den Kreisvorstand,
Volker Scholz-Goldenberg


DKP
DEUTSCHE KOMMUNISTISCHE PARTEI
Kreisvorstand Köln



Die zweite Ausgabe von KALK KONKRET (pdf-Datei)


Köln: Protest gegen Waffenladen

Anwohner protestieren gegen einen Waffenladen in der Kölner Südstadt

Protestkundgebung mit Transparent: Veedel ohne Waffen. Du sollst nicht töten spielen!

»PW Outdoor, Defense and more« heißt der Laden. Er ist Teil einer Ladenkette »PW Tobacco«. Sie gehört zur Arnsberger Firma UMAREX. Die stellt neben Anscheinwaffen auch scharfe Waffen her. Und PW Tobacco ist gewissermaßen ihre Verkaufsabteilung. Das Unternehmen expandiert, beschäftigt mittlerweile 700 Mitarbeiter und macht einen jährlichen Umsatz von 150 Millionen Euro. Die PW Shops haben neben dem Verkauf der eigenen Produkte vor allem den Zweck, bei Kindern und Jugendlichen die Begeisterung für Waffen zu wecken. Sie dienen als »Trendbarometer« – nicht zuletzt für die Produktion von scharfen Waffen.

Weiterlesen: Köln: Protest gegen Waffenladen